Milben im Bett: Was tun?

Das Horrorszenario im Schlafzimmer schlechthin: Milben im Bett. In einem durschnittlichen Haushalt befinden sich knapp 1,5 Millionen Hausmilben. Da sie es warm und bequem haben wollen siedeln sie sich vor allem im Bettbereich an. Dort finden sie optimale Voraussetzungen zum Leben vor. Aber was kann man gegen Milben im Bett machen?
Wir zeigen’s dir!

Milben aus dem Bett vertreiben

Milben sind zwar ungefährlich für den Menschen, allerdings können sie allergische Reaktionen auslösen.
Klassische Symptome einer Milben Allergie sind juckende Augen, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder geschwollene Schleimhäute. Mit freiem Auge sind Milben im Bett nicht erkennbar, da sie mikroskopisch klein sind.

Milben können aber, im Gegensatz zu den ihnen verwandten Zecken, keine Krankheiten übertragen, sind also grundsätzlich ungefährlich.Um den Milbenbefall vorzubeugen gibt es mehrere Möglichkeiten. Ganz ausschließen kann man einen Befall zwar nie, aber das Risiko von Milben im Bett kann man durch einige Maßnahmen und Produkte zumindest minimieren.

Produkte die gegen Milben im Bett helfen

Es gibt mittlerweile viele Produkte die eines versprechen: Die Milben aus dem Bett zu vertreiben. Ein Blick auf Amazon genügt. Dort findet man eine Vielzahl an Produkten. Eine Möglichkeit den Milbenbefall zu bekämpfen bieten beispielsweise sogenannte Matratzensauger. Wir können die den Mbc500Uv von Hoover wärmstens ans Herz legen.
Solche Matratzensauger sind auf Textilien spezialisiert und können so einen Großteil der Milben vom Bett entfernen. Matratzensauger funktionieren über einen Akku und hat ein Fassungsvermögen von ca 0,3 Liter. Das ist für ein kleines Gerät mehr als ausreichend.
Ein solcher Matratzensauger ist die beste und zuverlässigste Methode um den Milben den Kampf anzusagen.

Schritt 1: Matratze lüften und absaugen

Vor der eigentlichen Hauptreinigung mit dem Matratzensauger empfiehlt es sich die Matratze zu lüften. Dadurch kann die Wärme besser entweichen und die Reinigung geht danach um einiges schneller und gründlicher.
Du solltest die Matratze zumindest ein mal im Monat gründlich saugen. Das dauert auch nicht lange und du kannst zusätzlich noch Teppiche oder Textilien mitreinigen.
Das Gerät ist einfach zu bedienen: Gerät über Kabel mit einer Steckdose verbinden und los geht’s. Mit 500 Watt Saugleistung sagt der Mbc500Uv den Milben im Bett den Kampf an. Mit 2 Knöpfen können sowohl das UV-Licht als auch die Bürstenwalze ein- und ausgeschaltet werden. Dieses UV-Licht tötet die Milben ab. Alles was du tun musst, ist langsam und gleichmäßig über die Matratze zu fahren. Die UV-Lampe, die für uns Menschen ungefährlich ist, schaltet sich zudem automatisch ab, wenn du den Sauger mehr als 10 cm von der Saugfläche entfernst.
Der Milbensauger verfügt über keinen Beutel, da sich Milben und Co darin erst recht wieder vermehren könnten. Der Behälter kann allerdings ganz einfach per Knopfdruck abgenommen und entleert werden. Wichtig: Danach den Milbensauger reinigen, am besten mit einem nassen Lappen und danach gut trocknen lassen.
Einziger Schwachpunkt des Mbc500Uv Milbensaugers: Die Bürstenwalze ist nicht abnehmbar, was die Reinigung etwas erschwert.

Hier nochmal kurz und knapp die wichtigsten Details zum Milbensauger Mbc500Uv:

  • UV-Licht
  • einfach zu bedienen
  • sehr gute Saugleistung
  • ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis

Allerdings gibt es auch einen kleinen Nachteil:

  • Bürstenwalze nicht abnehmbar (erschwert die Reinigung)

Schritt 2: Nachbehandlung 

Nach dem Saugen ist es mit der Reinigung aber noch nicht getan. Auch wenn du die Matratze gründlich abgesaugt und gereinigt hast solltest du sie optimalerweise nochmals kurz lüften um auch die restlichen Milben aus dem Bett zu vertreiben. Außerdem empfiehlt es sich vor dem neuen beziehen der Matratze mit einem speziellen Desinfektionsspray zu arbeiten. Solche Desfinektionssprays wirken gegen Viren, Pilze und Milben. Zudem verringern sie das Risiko der Schimmelbildung. 99,9% der Bakterien werden so innerhalb der ersten 7 Tage abgetötet. Von Zeit zu Zeit solltest du die Matratze, unabhängig ob Milben im Bett sind oder nicht wenden. So kannst du dem ganzen Prozess nämlich vorwirken.

Häufige Fehler die du auf jeden Fall vermeiden solltest:

Hier noch eine kurze Auflistung von Fehlern, die häufig gemacht werden:

  • auf keinen Fall eine noch feuchte Matratze beziehen
  • Matratze regelmäßig wenden
  • niemals das Bett direkt nach dem Aufstehen machen! (Milben lieben die Wärme)
  • Matratze auf jeden Fall einmal monatlich reinigen und lüften

Saubere Matraze und ein gutes Gefühl

Hast du alle unsere Tipps, die wir dir hier geben beachtet und in die Tat umgesetzt, solltest du jetzt eine saubere Matratze vorfinden. Sicherlich warst du überrascht und vielleicht auch geschockt wie viele ungebetene Mitbewohner du in deinem Bett gehabt hast. Damit dir das so schnell nicht mehr wieder passiert solltest du deine Matratze besser pflegen. Mit dem Mbc500Uv Milbensauger von Hoover kann dir dabei helfen die Milben im Bett loszuwerden.