Matratze reinigen: So gelingt’s

Matratzen, insbesondere Babymatratzen, sind im alltäglichen Gebrauch einigen Belastungsproben ausgesetzt. Umso wichtiger ist die richtige Reinigung und Pflege der Matratze, damit sie so lange möglich benutzt werden kann. Bei den Modellen im Babymatratzen Test spielten diese Kriterien eine große Rolle. Die neueren Matratzen werden zwar oft bereits gut belüftet, das ersetzt aber in keinem Fall die Reinigung in der Waschmaschine und das regelmäßige Lüften.


Matratze reinigen –  Wie am Besten vorgehen? 

matratze reinigenDie Matratze zu reinigen ist an und für sich kein schwieriges Unterfangen. Vor allem bei Modellen mit abnehmbarem Bezug muss dieser nur abgenommen und in der Spülmaschine gewaschen werden. Meistens lässt sich durch einen Blick auf das Etikett des Herstellers herausfinden, bei wie viel Grad der Bezug gewaschen werden muss. Allerdings sollte auch die Matratze selbst gereinigt werden. Es empfiehlt sich daher die Matratze bei warmem Wasser leicht abzuscheuern. Am besten in Verbindung mit einem geeigneten Waschmittel wie dem Sagrotan Wäsche-Hygienespüler Sensitiv.

Dieser Weichspüler bekämpft schlechte Gerüche bereits bei niedrigen Temperaturen. So sorgt er für frische und hygienisch saubere Wäsche in der sich dein Baby sicherlich wohl fühlt.
Bakterien können normalerweise bei Waschtemperaturen von unter 60° Celsius zurückbleiben. Der Sagrotan Sensitiv lässt diesen Bakterien aber keine Chance. Er tötet Bakterien, Pilze und Viren nachweislich bereits bei einer Temperatur von 20° Celsius ab.


Was nach der Reinigung zu beachten ist:

Nach der Matratzenreinigung solltest du unbedingt darauf achten, dass keine Rückstände vom Waschmittel auf dem Matratzenkern zurückbleiben. Dies fördert nämlich die Schimmelbildung.  Die Matratze sollte zudem komplett trocknen können. Ansonsten begünstigt das wiederrum die Schimmelbildung trotz Reinigung.

Die Anzahl an Bakterien kann sich nach bei Nässe innerhalb von 20 Minuten verdoppeln. Der Hygiene-Spray von Sagrotan lässt Pilzen, Viren und Bakterien keine Chance und beseitigt 99,9% dieser. So ist dein Kind geschützt und weniger anfällig für Krankheiten.

Du siehst also: Matratze reinigen ist Pflicht! Um den Vorgang zu beschleunigen kannst du beispielsweise Handtücher auf die Oberfläche legen, um Feuchtigkeit zu entziehen. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du die Matratze auch draußen an der Luft trocknen lassen.
Du solltest unbedingt darauf achten, dass die Matratze komplett trocken ist bevor du sie ins Bett zurücklegst. So kannst du dein Kind vor Krankheitserregern schützen und zudem die Lebensdauer der Matratze durch eine ordentliche Reinigung erhöhen.


Optional kannst du die Babymatratze noch mit einem Gewebeerfrischer besprühen. Dieser desinfiziert und sollte beim Reinigen der Matratze nicht fehlen. Auch hier bietet Sagrotan ein optimales Produkt zum Matratze reinigen: den Sagrotan Hygiene-Spray.

Matratze reinigen: Vermeide die typischen Fehler!

matratzenreinigungHier eine kurze Auflistung der häufigsten Fehler beim Reinigen der Matratze, die du vermeiden solltest:

  • zu viel Druck beim Reinigen
  • verwende keinesfalls stark chemische Produkte
  • verwende zum Trocknen keine Taschentücher, Papierfusseln bleiben dabei zurück
  • gib der Matratze ausreichend Zeit zum Trocknen
  • entferne Flecken so bald wie möglich

Wie auf Wolken gebettet

Wenn du alle unsere Tipps und Tricks zum Thema Matratze reinigen beachtet und umgesetzt hast, so steht deinem Baby und süßen Träumen nun nichts mehr im Weg. Damit du die Matratze nicht öfter als unbedingt nötig reinigen musst, ist es sinnvoll zu überlegen einen Schonbezug über die Matratze zu geben. Dieser schützt vor Flecken und kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden.
Spezielle Anti-Milben Bezüge schützen zusätzlich vor einem Befall durch Milben.

Um die Wahrscheinlichkeit von Schimmelbildung und Stockflecken zu minimieren, sollte das Schlafzimmer zudem regelmäßig gelüftet werden. Ansonsten sollte eine Babymatratze zumindest 1 mal pro Jahr an die frische Luft zum Lüften.
Wenn du alle Tipps befolgst, wirst durch das Reinigen der Matratze die Lebensdauer dieser deutlich erhöhen.